Digitale Transformation – Welche Rolle spielt der Mensch?

Arbeitswelt im Wandel

Die zunehmende Digitalisierung hat das Leben der Menschen schon längst im Alltäglichen verändert und ist mittlerweile in der Welt der Wirtschaft angekommen. Während viele Unternehmen darauf fokussieren, geeignete Digitalstrategien zu entwickeln, stellt sich die Frage, welche Rolle die Menschen in der digitalen Transformation zukünftig spielen werden.

Digitale Transformation Digitalisierung Rolle Mensch Change Lotse Drumm

Das Spektrum der digitalen Transformation ist breit: Geschäftsmodelle werden angepasst, Produkte und Dienstleistungen werden überarbeitet oder neu entwickelt, die tägliche Arbeit verändert sich.

Im digitalen Büro werden die Abläufe mehr und mehr computergestützt. Innerhalb der Wertschöpfungsketten setzen sich digitale Prozessabläufe durch. Die Entwicklungen in den Unternehmen gestalten sich allerdings sehr unterschiedlich und stehen in Abhängigkeit von Branche, Unternehmensgröße, Belegschaft und deren Berufsbilder.

Unternehmer und Wissenschaftler diskutieren leidenschaftlich, ob die Digitalisierung positive oder negative Effekte auf die Arbeitswelt der Zukunft hat. Auf der rein sachlichen Ebene ist schon heute absehbar, dass bestimmte Tätigkeiten und bestimmte Berufsfelder verschwinden werden. Aber wir werden auch die Aufwertung von bestehenden Tätigkeiten und die Entstehung neuer Berufsfelder sehen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt der digitalen Transformation steht der Mensch. Er muss für sich entscheiden, wie er diesem Thema begegnen will. Manche Menschen werden sich aktiv dem Thema stellen und ihre Zukunft gestalten. Andere Menschen werden wohl eher abwarten und schauen, was passieren wird. In jedem Unternehmen werden sich Menschen befinden, die eher zur einen oder zur anderen Seite tendieren werden.

Die Unternehmen, die sich mit Digitalstrategien beschäftigen, sollten auch Antworten auf diese essentiellen Fragen finden. Welche Auswirkung hat die Strategie auf die Organisation und auf die Mitarbeiter? Wie soll die Organisation weiterentwickelt werden? Auf welche Weise bindet man die Mitarbeiter optimal ein? Wie generiert man definitiv mehr Gewinner als Verlierer?

Diese Fragestellungen sind Basis für umfassende Change Aufgabenstellungen, die idealerweise von neutraler, externer Seite begleitet werden sollte. Denn eines ist klar. Alle, die im Unternehmen an dieser digitalen Transformation arbeiten, sind Betroffene. Aber nicht alle Betroffene sind in der Lage, übergeordnete Zielsetzungen zu verfolgen. Es gilt also einen sinnvollen und effektiven Weg zu finden, wie die Partizipation der Mitarbeiter aussehen könnte. Dies vor dem Hintergrund die Chance auf die beste Lösung nicht zu gefährden.

Wenn Sie über die Gestaltung eines solchen Projekts und über die optimale Einbindung aller Mitarbeiter im Unternehmen mehr erfahren wollen, finden Sie bei Lotse Drumm die passende Lösungswege.

Lotse Drumm, Change Management Berater, Veränderungsberater, Digitalisierung